Gemeinde Turgi

Aufgrund der Niederschläge wurde im Kanton Aargau eine erneute Lagebeurteilung der Gefahr von Waldbränden vorgenommen. Die Gefahrenstufe wurde von der Stufe 4 «grosse Waldbrandgefahr» auf die Stufe 3 «erhebliche Waldbrandgefahr» gesenkt.
Die Bevölkerung wird jedoch weiterhin zur Vorsicht beim Feuern im Freien gemahnt. Bei der neu festgesetzten Gefahrenstufe 3 «erhebliche Waldbrandgefahr» dürfen im Wald nur die befestigten Feuerstellen genutzt und Feuer nur mit grösster Vorsicht und unter stetiger Aufsicht entfacht werden. Bei starkem Wind ist gänzlich darauf zu verzichten.

Weil gebietsweise nur geringe Niederschlagsgemengen gemessen wurden, wird die Bevölkerung gebeten, auch nach der Aufhebung des Feuerverbotes im Wald folgende Vorsichtsmassnahmen einzuhalten:

  • Keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegwerfen.
  • Im Wald nur in festen Feuerstellen feuern.
  • Feuer nie unbeaufsichtigt lassen und bei starkem Wind und/oder Funkenflug sofort löschen.
  • Feuer immer vor Verlassen der Feuerstelle löschen und sich versichern, dass sowohl Feuer als auch Glut tatsächlich erloschen sind.
  • Kein Abbrennen von Schlagabraum im Wald.
     

Merkblatt Gefahrenstufe 3